Laforch

Alma Laforsch Hotel-Appartements
Heckenweg 3
63303 Dreieich-Dreieichenhain

Telefon 06103 - 83 09 09
Telefax 06103 - 83 16 20
E-Mail: info@laforsch.de

  • Boardinghouse Alma Laforsch - Dreieich

  • Frankfurt

  • Dreieich

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

im A. Laforsch Hotel und Appartements Boardinghouse, Heckenweg 3 in 63303 Dreieich

  1. Geltungsbereich

    1. Diese AGB gelten für sämtliche Überlassung von Zimmern, Appartements und Wohnungen zur Beherbergung und allen damit zusammenhängenden Leistungen. Die ausgehängte Hausordnung ist Bestandteil der AGB.
    2. Diese Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder von diesen abweichenden Geschäftsbedingungen des Gastes/Vertragspartners werden nicht anerkannt, es sei denn, dies wurde vorher ausdrücklich schriftlich vereinbart.

  2. Vertragsabschluss
    1. Die Buchung kann durch den Gast/Vertragspartner schriftlich, mündlich, fernmündlich, per E-Mail, Telefax oder auf unserer Website vorgenommen werden.
    2. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch das A. Laforsch
        Hotel und Appartements Boardinghouse zustande.
        Das A. Laforsch Hotel und Appartements Boardinghouse bestätigt dies dem
        Gast/Vertragspartner schriftlich, per E-Mail oder Telefax.

  3. Grundsatz

    1. Der Beherberger stellt dem Gast zu den zwischen den Parteien vereinbarten Terminen Zimmer, Appartements oder Wohnungen zur Verfügung.
    2. Die Vereinbarung beginnt mit dem nach dem Belegungsplan festgelegten ersten Tag und endet entsprechend dem Belegungsplan, ohne dass es einer Kündigung bedarf.
    3. Die Verlängerung einer Buchung ist bei Verfügbarkeit möglich, ein Anspruch besteht jedoch nicht. Die Anfrage auf Buchungsverlängerung hat seitens des Vertragspartners/Gastes zu erfolgen.
    4. Bei allen Zimmern, Appartements und Wohnungen hat das A. Laforsch Hotel und Appartements Boardinghouse Zugangsrecht, um die Ordnungsmäßigkeit der Belegung und Sauberkeit der Räume aufrecht zu erhalten.
    5. Eine Unter- oder Weitervermietung der Zimmer/ Appartements/Wohnungen ist ausgeschlossen. Die Belegung der Zimmer/Appartements/Wohnungen mit mehr als der gebuchten Personenanzahl bedarf einer schriftlichen Zustimmung des A. Laforsch Hotel und Appartements.
    6. Grobe bzw. mehrmalige Verletzung der Hausordnung mit zweimaliger Abmahnung können zur sofortigen Beendigung des Unterbringungsvertrags führen.
    7. In allen Räumen herrscht absolutes Rauchverbot. Bei Zuwiderhandlung kann dem Gast /Vertragspartnern die (Abrechnung nach Zeitaufwand; 20,-- Euro/Std.) und eine Renovierungspauschale von 200,-- Euro in Rechnung gestellt werden.
    8. Haustiere sind nicht erlaubt.
    9. Zurückgelassenes Privateigentum bewahrt das A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse maximal 4 Wochen nach Rückgabe des Appartements auf. Nach Ablauf der Frist ist das A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse berechtigt, zurückgelassenes Privateigentum ohne Anspruch auf Ersatz zu entsorgen bzw. einem Fundbüro zu übergeben.
    10. Nicht zurückgegebene Schlüssel und beschädigte Einrichtungsgegenstände werden, ggf. auch nachträglich, in Rechnung gestellt.

  4. An- und Abreise/Bereitstellung

    1. Das/die gebuchte/n Appartements stehen den Gästen am Anreisetag ab 14.00 Uhr zur Verfügung.
    2. Schlüsselübergabe bei Check-in erfolgt nach Absprach persönlich oder über die Key-Box. Den benötigten Code erhält der Gast mit der Buchungsbestätigung oder über die folgende Telefonnummer +49 (0)177 8309090.
    3. Das A. Laforsch Hotel und Appartements Boardinghouse ist verpflichtet, die vom Gast gebuchten Appartements bereitzuhalten und die vereinbarten Leistungen zu erbringen. Soweit nichts anderes vereinbart, besteht kein Anspruch auf die Bereitstellung von bestimmten Appartements. Im Übrigen gilt die Leistungsbeschreibung aus der Buchungsbestätigung.
    4. Sind die laut Buchungsbestätigung zugesagten Appartements nicht verfügbar, so kann das Boardinghouse A. Laforsch Hotel und Appartements gleichwertigen Ersatz im Haus zur Verfügung stellen. Weitergehende Ansprüche des Gastes sind ausgeschlossen.
    5. Der Gast ist verpflichtet sich bei der Anreise auszuweisen und den polizeilichen Meldeschein vollständig mit seinen persönlichen Angaben auszufüllen und zu unterschreiben.
    6. Die Abreise hat am Abreisetag spätestens bis 10.00 Uhr zu erfolgen.
    7. Bei Inanspruchnahme der Appartements am Abreisetag nach 10.00 Uhr kann das Boardinghouse A. Laforsch Hotel und Appartements im Falle der Inanspruchnahme
      a) bis 18.00 Uhr Kosten 50% des Übernachtungspreises
      b) ab 18.00 Uhr Kosten 100% des Übernachtungspreises berechnen.

  5. Preise

    1. Die vereinbarten Preise schließen die jeweilige gesetzliche Umsatzsteuer nicht ein. Kommt es nach dem Abschluss des Beherbergungsvertrages zu einer Umsatzsteuererhöhung, so gilt der zur Zeit der Appartementnutzung geltende Steuersatz. Der Hotel-MwSt.-Satz liegt bei 7%.

  6. Zahlung

    1. Der vom Gast zu zahlende Rechnungsbetrag ist zu Anfang des Mietbeginns zu begleichen. Die Rechnungen ohne Fälligkeitsdatum sind binnen 10 Tagen ab Zugang der Rechnung ohne Abzug zahlbar.
    2. Akzeptierte Zahlungsarten: Barzahlung, Überweisung, EC-Karten Zahlung.
    3. Die Bankverbindung lautet:
      Laforsch Vermögensverwaltung GmbH & Co.KG
      Volksbank Dreieich
      Konto 47 959 62
      BLZ 505 922 00
      IBAN DE 39 5059 2200 0004 7959 62
      SWIFT BIC GENODE51DRE
    4. Zahlungsrückstand kann zur sofortigen Beendigung des Unterbringungsvertrages führen, wenn das A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse dies dem Vertragspartner/Gast unter Setzung einer angemessenen Zahlungsfrist mitgeteilt hat.
    5. Für jede Mahnung berechnet das A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse eine Mahngebühr von 5,00 Euro.
    6. Ist der Vertragspartner nicht gleichzeitig der Gast, so haften der Vertragspartner und der Gast gemeinschuldnerisch gegenüber dem A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse für die Verpflichtung aus der Buchung.

  7. Rücktritt des Kunden, Abbestellung, Stornierung, NoShow durch den Gast/Vertragspartner

    1. Der Vertragspartner kann jederzeit vor Reisebeginn und/oder während des Aufenthalts von der Reise zurücktreten.
      Dem Vertragspartner wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären.
    2. Bei Stornierung kann das A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse Stornokosten berechnen.

      1. 2.1. Stornoberechnung vor Anreise:
        Rücktritt 7 Nächte vor Anreise = 25%*
        Rücktritt 1 – 2 Nächte vor Anreise = 50%*
        Rücktritt taggleich/NoShow = 75%*
      2. 2.2. Stornoberechnung während des Aufenthalts:
        Ab Tag der Mitteilung bis Ende des Monats, längst jedoch bis Aufenthaltsende.

        * Übernachtungskosten der Aufenthaltsdauer , höchstens von 30 Nächten,
        mind. jedoch 30,-- Euro.

  8. Rücktritt durch das A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse

    1. Wird eine Anzahlung oder eine Vorauszahlung, auch nach Verstreichen einer vom A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse gesetzten angemessenen Nachfrist nicht geleistet, so ist das A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.
    2. Ferner ist das A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag außerordentlich zurückzutreten, beispielsweise falls:

      • Höhere Gewalt oder andere vom A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse nicht zu erwartende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen;
      • Appartements unter irreführender oder falscher Angabe wesentlicher Tatsachen, z.B. der Person des Kunden oder des Zwecks seines Aufenthalts, gebucht werden;
      • Das A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der Leistung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen des Hauses in der Öffentlichkeit gefährden kann, ohne dass dies dem Herrschafts- bzw. Organisationsbereich des Hauses zuzurechnen ist;
      • Der Gast ohne Zustimmung des A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse das Appartement einem Dritten zur Nutzung überlässt.

    3. Kündigt das A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse den Beherbergungsvertrag gemäß Pkt. 2, so behält sie den Anspruch auf den Mietpreis.
    4. Bei einem berechtigten Rücktritt des A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse entsteht kein Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.

  9. Haftung des A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse

    1. Das A. Laforsch Hotel und Appartement haftet mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns für seine Verpflichtung aus dem Vertrag. Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn das A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse die Pflichtverletzung zu vertreten hat, sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse beruhen und Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten des Hotels beruhen. Einer Pflichtverletzung des Hotels steht die eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen gleich. Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen des A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse auftreten, wird das A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse bei Kenntnis oder auf unverzügliche Rüge des Kunden bemüht sein, für Abhilfe zu sorgen. Der Kunde ist verpflichtet, das ihm Zumutbare beizutragen, um die Störung zu beheben und einen möglichen Schaden gering zu halten.
    2. Soweit der Kunde/Gast einen Stellplatz in der Hotelgarage oder auf einem Hotelparkplatz, auch gegen Entgelt, zur Verfügung gestellt wird, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem Hotelgrundstück abgestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge und deren Inhalt haftet das A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse nicht, außer bei Vorsatz oder Fahrlässigkeit. Vorstehende Nr. 1 Sätze 2 bis 4 gelten entsprechend.
    3. Das A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse haftet nicht für Folgen aus widerrechtlichem Nutzung eines zur Verfügung gestellten Internetanschlusses, insbesondere nicht für einen widerrechtlichen Download von Inhalten. Der Vertragspartner/Gast stellt das A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse von jeglichen sich hieraus ergebenen Ansprüchen von Dritten frei.
    4. Für Vermögensschäden des Gastes haftet das A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse grundsätzlich nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Davon abweichend haftet das A. Laforsch Hotel und Appartement Boardinghouse bei Vermögensschäden auch für einfache Fahrlässigkeit, sofern das A. Laforsch schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht verletzt hat.

  10. Schlussbestimmungen

    1. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages, der Antragsannahme oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Hotelaufnahme sollen schriftlich erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam.
    2. Erfüllung – und Zahlungsort ist der Sitz des Hotels.
    3. Ausschließlicher Gerichtsstand-auch für Scheck- und Wechselstreitigkeiten- ist im kaufmännischen Verkehr der gesellschaftsrechtliche Sitz des Hotels. Sofern ein Vertragspartner die Voraussetzung des §38 Absatz 2 ZPO erfüllt und keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, gilt als Gerichtsstand der gesellschaftsrechtliche Sitz des Hotels.
    4. Es gilt deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts und des Kollisionsrecht ist ausgeschlossen.
    5. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Vertrag unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.